Berichte Fussball Aktiv

DIE AKTIVEN MANNSCHAFTEN VERSPIELEN PUNKTE IN DER SCHLUSS-VIERTELSTUNDE (22.05.2019)

SV Bremelau – SV Hülben I 2:2
SV Bremelau II – SV Hülben II 1:2

Beide Mannschaften lassen in der Schluss-Viertelstunde Punkte liegen.

SV Bremelau – SV Hülben 2:2

Vergangenes Wochenende war man zu Gast in Bremelau. Da sich Bremelau im gesicherten Mittelfeld der Tabelle etabliert hat und somit drucklos aufspielen konnte, ging man gewarnt in die Partie. Die Rietenlaukicker erwischten dabei einen guten Start und waren anfänglich das überlegenere Team. Diese Überlegenheit konnte man recht schnell in Tore ummünzen. Für das 0:1 sorgte Spielertrainer Markus Lude. Souverän verwandelte er einen fälligen Foul-Elfmeter. Das 0:2 erzielte Marcel Schlierer mit einer sehenswerten Direktabnahme aus 16 Meter. Leider endete nach den ersten 30 Minuten die Dominanz der Grünweißen. Der SV Bremelau kam besser ins Spiel und hatte vor allem durch Freistöße aus dem Halbfeld immer wieder gefährliche Torraumszenen. Folglich der Anschlusstreffer in der 38.Minute. Im zweiten Durchgang ging es ähnlich weiter. Von einer Hülbener Überlegenheit war nichts mehr zu sehen. Nachdem man dann eine äußerst aussichtsreiche Konterchance nicht nutzte, lies die Bestrafung nicht lange auf sich warten. In der 77.Minute trafen die Hausherren zum mittlerweile verdienten Unentschieden. Danach war Schluss.

Für den SVH spielten:

Marc Mayer, Steffen Schwenkel (28.Min. Bakary Badjie), Marcel Schlierer, Markus Lude, Marc Hiller, Maximilian Weber, Tobias Lamparter (C), Roland Matejko (46.Min. Timo Reinhofer), Chris Gunzenhauser, Mario Coconcelli, Nick Kuchenbecker

SV Bremelau II – SV Hülben II 2:1

Im Vorspiel standen sich die zweite Garde aus Bremelau und die des SVH gegenüber. Die erste Halbzeit der Partie war recht ereignislos. Der SV Bremelau war zwar das bessere Team, machte aber nicht mehr daraus. Demzufolge ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Nach weiteren 25 Minuten ohne Tor folgte endlich der erste Treffer der Partie. Leider auf der falschen Seite. 1:0 für die Gastgeber. Doch keine 3 Minuten später war es Marco Bayer, der mit seinem Schuss den Ball unhaltbar im Winkel des Bremelauer Tor versenkte. Der Röcker/Röcker-Elf gelang es jedoch nicht, den erneuten Ausgleich über die restlichen knapp 20 Minuten zu bringen. In der 85.Minute kassierte man einen weiteren Gegentreffer. Die Folge: 2-1 für Bremelau. So endete die Partie dann auch.

Für den SVH II spielten:

Jannik Hartung, Jens Salzer (C) (73.Min. Muhittin Öksüz), Christian Raach, Keven Steudle, Marvin Staiger, Justin Delimar (81.Min. Markus Röcker), Manuel Keim (76.Min. Benedikt Wolf), David Fruh, Timo Kullen, Marco Bayer, Marius Hirlinger (64.Min. Kay Petto)

Vorschau:

Am Sonntag stehen beide Mannschaften vor einer großen Herausforderung. Unsere Erste gastiert beim aktuellen Tabellenführer und Aufstiegsfavorit FC Engstingen. Unsere Zweite ist beim Tabellenzweiten in Apfelstetten zu Gast.

Sonntag, 26.05.   15:00 Uhr

FC Engstingen – SV Hülben

Sonntag, 26.05.   15:00 Uhr

SV Apfelstetten – SV Hülben II


1. MANNSCHAFT MIT EINEM REMIS – 2. MANNSCHAFT VERLIERT KNAPP (13.05.2019)

SV Würtingen – SV Hülben I 1:1
SV Zainingen II – SV Hülben II 1:2

Nur ein Punkt sprang am Wochenende für die aktiven Fussballer heraus. Chancen konnten bei beiden Mannschaften nicht genutzt werden.

SV Würtingen – SV Hülben 1:1

Vergangenen Sonntag war man zu Gast beim SV Würtingen. Die Hausherren stehen momentan auf dem Abstiegs-Relegationsplatz und waren dementsprechend um Punkte bemüht. Der SVH wiederum wollte mit einem Dreier den Verbleib in der Kreisliga A1 vollends spruchreif machen. Entsprechend hart war die Partie geführt. Die Grünweißen versuchten das Spiel in die Hand zu nehmen und ließen hinten erstmal wenig zu. Nach einer vergebenen Chance vorne, konnte man sich jedoch im eigenen Strafraum nur noch mit einem Foulspiel behelfen. Den fälligen Elfmeter parierte Keeper Marc Mayer souverän. Vor dem Pausentee hatte man nochmals eine vielversprechende Chance, die man leider leichtsinnig vergab. Neben den 6 gelben Karten, die auf beide Mannschaften gleich verteilt waren, gab es im ersten Durchgang nicht mehr viel zu erwähnen. In Minute 67 waren es dann die Würtinger, die den Führungstreffer erzielten. Danach warf die Reinhofer/Lude-Elf alles nach vorne um sich wenigstens einen Punkt zu erarbeiten. Dies öffnete Räume für Konterangriffe der Würtinger. Da nun auch die Hausherren fahrlässig mit diesen Chancen umgingen, waren es die Hülbener, die noch ein Tor erzielten. In der Nachspielzeit war es Verteidiger Badjie, der einen Eckball gekonnt einnickte. Endstand: 1-1.

Für den SVH spielten:

Marc Mayer, Steffen Schwenkel (61. Min. Marc Hiller), Tobias Lamparter (C), Marcel Schlierer (84. Min. Simon Christner), Bakary Badjie, Maximilian Weber (80. Min. Timo Reinhofer), Markus Lude, Roland Matejko, Chris Gunzenhauser (70. Min. Luis Blankenburg), Mario Coconcelli, Nick Kuchenbecker

SV Zainingen II – SV Hülben II 2:1

Mit dem SV Zainingen hatte unsere Zweiten vergangenen Sonntag eine schwierige Aufgabe vor der Brust. Der Tabellendritte hat noch gute Chancen oben anzuklopfen. Die Röcker/Röcker-Elf versuchte ihnen dabei ein Bein zu stellen. Man drückte gleich aufs Gas und erwischte damit den SVZ auf dem falschen Fuß. In den ersten paar Minuten konnte man sich durchaus gute Torchancen erarbeiten. Goalgetter Marius Hirlinger nutzte eine davon. Dabei vollendete er ein Zuspiel von David Fruh und brachte seine Farben in der 10. Spielminute mit 0:1 in Führung. Leider war das die einzig genutzte Chance. Diese Fahrlässigkeit vor dem gegnerischen Tor half Zainingen ins Spiel zu kommen. Der SVZ II wurden von Minute zu Minute dominanter. Nachdem im ersten Durchgang die beste Zaininger Chance noch von der Querlatte vereitelt wurde, musste man im zweiten Durchgang zwei Gegentore hinnehmen. Zainingen zeigte nach der verschlafenen Anfangsphase seine Klasse und setzte den SVH quasi pausenlos unter Druck. So endete die Partie mit einer knappen Niederlage: 2:1.

Für den SVH II spielten:

Jannik Hartung, Jens Salzer (C), Christian Raach, Keven Steudle, Moritz Hermle, Marvin Staiger (85. Min. Sven Röcker), David Fruh, Marco Bayer (57. Min. Muhittin Öksüz), Marius Hirlinger, Manuel Keim (77. Min. Max Hirlinger), Justin Delimar (72. Min. Kay Petto)

Vorschau:

Am kommenden Wochenende spielen beide Mannschaften nacheinander in Bremelau. Beide Bremelauer Teams befinden sich im Niemandsland der jeweiligen Tabelle. Unsere Erste will den zweiten Anlauf nutzen, um den Nicht-Abstieg offiziell zu machen. Die Zweite möchte den Anschluss an den vorletzten Tabellenplatz nicht komplett verlieren.

Sonntag, 19.05. 15:00 Uhr

SV Bremelau – SV Hülben

Sonntag, 19.05. 13:00 Uhr

SV Bremelau II – SV Hülben II


6-PUNKTE-WOCHENENDE FÜR DIE AKTIVEN FUSSBALLER (06.05.2019)

Hülben – WSV Mehrstetten 5:2
SV Hülben II – WSV Mehrstetten II 3:0

Im Kellerduell bat man letzten Sonntag den WSV Mehrstetten zum Tanz.
Hülben – WSV Mehrstetten 5:2

Auf dem Nebenplatz entwickelte zu Beginn eine intensive Partie, welche von einigen Fouls geprägt war. Die Rietenlau-Elf hatte nach 12 Minuten die erste gute Tormöglichkeit zur 1:0-Führung durch Maxi Weber, leider schob er das Leder am Pfosten vorbei. Besser machte es dann Chris Gunzenhauser nach 16 Minuten indem er mit einem trockenen Schuss den 1:0 Führungstreffer erzielen konnte. Vorausgegangen war ein schöner Spielzug über den Flügel durch Mario Coconcelli und Nick Kuchenbecker. Keine zehn Spielminuten später kassierte man durch ein „Gestochere“ heraus im Strafraum den etwas überraschenden 1:1 Ausgleich. Die Heimelf war feldüberlegen und so setzte sich Bakary Badjie sehenswert über den Flügel durch und spielte anschließend quer auf Mario Coconcelli, welcher das Spielgerät anschließend nur noch über die Linie drücken musste. Die Elf aus Mehrstetten konnte in der 39. Spielminute durch ein Abstauber-Tor abermals ausgleichen, sodass man beim Stand von 2:2 die Seiten wechselte. Nach der Pause wurde die Heimelf regelrecht überrumpelt und so kam der WSV Mehrstetten zu zwei sehr guten Tormöglichkeiten, die aus Hülbener Sicht zum Glück fahrlässig vergeben wurden. Dies rächte sich umgehend durch einen Doppelschlag von Nick Kuchenbecker in Minute 50 und 53, sodass man damit den Gästen den Glauben an einen Punktgewinn nehmen konnte und das Spiel solide fortführen konnte. Mit einem feinen Lupfer über den Gäste-Keeper stellte Roland Matejko in der 83. Minute die Weichen endgültig auf Sieg und so konnte man seit Langem mal wieder einen 3er verbuchen. Nun gilt es beim nächsten Auswärtsspiel in Würtingen erneut einen Sieg einzufahren, um Abstand auf die hinteren Ränge zu gewinnen.

Für den SVH spielten:

Marc Mayer, Bakary Badjie (88. Marvin Staiger), Marcel Schlierer, Tobias Lamparter (C), Steffen Schwenkel, Markus Lude, Maxi Weber, Chris Gunzenhauser (65. Simon Christner), Roland Matejko, Mario Coconcelli, Nick Kuchenbecker (85. Marco Bayer)

SV Hülben II – WSV Mehrstetten II 3:0

Nichtantritt GAST

Aufgrund einer kurzfristigen Absage des WSV wurden unserer Zweiten kampflos drei Punkte auf’s Konto gebucht. Spiel wird nicht nachgeholt.

Vorschau:

Am kommenden Wochenende spielen beide Teams auswärts. Die Erste ist zu Gast beim Verfolger Würtingen. Die Zweite reist zum Tabellendritten nach Zainingen.

Sonntag, 12.05. 15.00 Uhr

SV Würtingen – SV Hülben

Sonntag, 12.05. 15.00 Uhr

SV Zainingen II – SV Hülben II